Inschriftenkatalog: Stadt Hildesheim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 58: Stadt Hildesheim (2003)

Nr. 707†? Roemer-Museum 1639

Beschreibung

Vier Fensterbierscheiben.1) Glasmalerei. Der Verbleib der Scheiben konnte nicht geklärt werden. Inschrift A ist als Wappenbeischrift ausgeführt, die Ziffern der Jahreszahl standen in zwei Zeilen untereinander. Inschrift B als Beischrift zu einer Hausmarke im Wappenschild. Neben und unter der Hausmarke waren die Initialen (C) angebracht. Inschrift D als Beischrift zu einer Hausmarke im Wappenschild. Rechts und links der Helmzier die Jahreszahl. Die Initialen (E) stehen neben der Hausmarke. Inschrift F ist als Beischrift zu einem Wappen ausgeführt, die Jahreszahl in zwei Zeilen untereinander.

Inschriften nach Roemer-Museum, Inventarkartei.

Maße: H.: 13,1 cm; B.: 10,6–11 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.2)

Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim [1/1]

  1. A

    Ra) HANS. LOGES. 16/39

  2. B

    PETER · BECKMAN · 1639

  3. C

    P(ETER) B(ECK)M(AN)

  4. D

    HINRICH · FORDTMAN // 1639

  5. E

    H(INRICH) F(ORDT)M(AN)

  6. F

    ANDREAS [ZI]MMERMAN. 16/39

Wappen:
Loges*, Beckmann II3), Fordtmann4), Zimmermann5)

Kommentar

Der in Inschrift A genannte Riedemeister Hans Loges ist der Sohn des 1620 verstorbenen gleichnamigen Vaters (vgl. Nr. 649). Im Jahr 1636 weist ihn Schlotter zum ersten Mal als Ratsmitglied nach, 1634 war er Riedemeister.6) Hinrich Fordtmann war Kaufmann in Hildesheim.7)

Textkritischer Apparat

  1. Steht für ‚Riedemeister’.

Anmerkungen

  1. Inv. Nr.: H 1368–1371.
  2. Beschreibung, Maße und Schriftart nach Roemer-Museum, Inventarkartei Glasmalereien Inv. Nr.: H 1368–1371 mit Photographien.
  3. Wappen Beckmann II (Hausmarke H33).
  4. Wappen Fordtmann (Hausmarke H34).
  5. Wappen Zimmermann (Winkelmaß).
  6. Vgl. Schlotter, Bürgermeister und Ratsherren, S. 350f.
  7. Vgl. Schlotter, Genealogien, S. 290 (Vortmann).

Nachweise

  1. Roemer-Museum, Inventarkartei Glasmalereien, Inv. Nr.: H 1368–1371 mit Photographien.

Zitierhinweis:
DI 58, Stadt Hildesheim, Nr. 707†? (Christine Wulf), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di058g010k0070701.