Inschriftenkatalog: Stadt Hildesheim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 58: Stadt Hildesheim (2003)

Nr. 691(†) Andreasplatz 16 (no. 1248) / Roemer-Museum um 1627

Beschreibung

Haus. Über der Tür befanden sich eine Hausmarke im Wappenschild und ein Wappen mit Beischrift. Möglicherweise ist die Hausmarke im Wappenschild mit der nur noch im Photo dokumentierten ovalen Holz-Wappentafel1) identisch, die über das Andreas-Museum (AM 629) ins Roemer-Museum gelangt ist, deren Verbleib aber nicht geklärt werden konnte.

Inschrift A nach Photo Roemer-Museum, B nach StaHi, Bestand 856, Nr. 50/268/9, Kasten 29 u. 31.

Schriftart(en): Kapitalis mit einem Minuskel-e (A).

  1. A

    H. HINRICH SCHIReN

  2. B †

    Armgart Maria Cohres

Wappen:
Schieren2), Cohres3)

Kommentar

Hinrich Schieren ist in der Schoßliste des Jahres 1627 als am Andreasplatz wohnhaft nachgewiesen.4)

Anmerkungen

  1. Inv. Nr.: H 4160 (Photo in der Photodokumentation zum Inventar Holzbauteile).
  2. Wappen Schieren (Hausmarke H31).
  3. Wappen Cohres (gebogener Ast mit nach rechts gebogenem Kleeblatt). Vgl. StaHi, Bestand 856, Nr. 50/268/9, Kasten 29.
  4. StaHi, Bestand 50, Nr. 1938, fol. 36v ‚Heinrich Schiren Hauß‘.

Nachweise

  1. Roemer-Museum, Photodokumentation zum Inventar Holzbauteile, Inv. Nr.: H 4160.
  2. StaHi, Bestand 856, Nr. 50/268/9, Kasten 29 u. 31.

Zitierhinweis:
DI 58, Stadt Hildesheim, Nr. 691(†) (Christine Wulf), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di058g010k0069102.