Inschriftenkatalog: Stadt Hildesheim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 58: Stadt Hildesheim (2003)

Nr. 600 Roemer-Museum 1610

Beschreibung

Grabplatte für eine unbekannte Frau. Sandstein. Provenienz unbekannt. Die Platte wurde zeitweilig im Andreas-Museum aufbewahrt.1) Sie befindet sich heute im Innenhof des Roemer-Museums. Im Innenfeld im Relief eine Darstellung der Verstorbenen in bürgerlicher Kleidung, auf ihrem Kopf der Jungfernkranz. In Höhe ihres Kopfes zwei Vollwappen. Die erhaben ausgeführte Inschrift lief ursprünglich an vier Seiten um die Platte herum, die rechte Langseite ist abgeschlagen, es ist nur noch das untere Drittel der Buchstaben erkennbar.

Maße: H.: 192 cm; B.: 92,5 cm; Bu.: 3,2 cm.

Schriftart(en): Fraktur und Kapitalis.

Christine Wulf [1/1]

  1. Anno 1610 den 25 SEPTEMB[RIS / ist zwischen 4 vnd 5 vhr - - - /ra [..]eur[..]dts des hern Doctor Joh[a/....]waldts seligern hin[.......]en dochera) in Gott den herrn [........]hb) slaff ·

Wappen:
[..]waldt2), ?3)

Textkritischer Apparat

  1. docher] Statt dochter.
  2. Vielleicht [seliglic]h.

Anmerkungen

  1. Vgl. Kd. Hildesheim, Kirchen, S. 176.
  2. Wappen ? (vier niedrige und drei hohe Bäume).
  3. Wappen ? (senkrecht gestellter Maulbeerzweig mit zwei Früchten und zwei Blättern).

Nachweise

  1. Kd. Hildesheim, Kirchen, S. 176.
  2. Slg. Rieckenberg, S. 969.

Zitierhinweis:
DI 58, Stadt Hildesheim, Nr. 600 (Christine Wulf), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di058g010k0060007.