Inschriftenkatalog: Stadt Hildesheim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 58: Stadt Hildesheim (2003)

Nr. 547 Roemer-Museum 16. Jh.

Beschreibung

Tür- oder Kaminsturz.1) Sandstein. Der links abgehauene Stein befand sich zum Zeitpunkt der Aufnahme (Sommer 1999) im Steinekeller. Unter einem Gesims eine Zahnschnittleiste, darunter das Inschriftenfeld. Rechts von der Inschrift ein Wappen und ein Kopf. Das entsprechende Wappen auf der linken Seite fehlt. Die in drei vertieften Zeilen erhaben ausgeführte Inschrift ist abgearbeitet.

Maße: H.: 44,5 cm; L.: 140 cm; Bu.: 3,5 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. CA [ - - - · / - - - ]N · HARLESENa) / ANNO · M · Db) [..]3 ·

Wappen:
?2)

Textkritischer Apparat

  1. E epsilonförmig.
  2. Neulateinische Zahlzeichen.

Anmerkungen

  1. StaHi, Bestand 717, Nr. 1–8: Inventar Kampen, Nr. 526.
  2. Wappen ? (Eichhörnchen).

Zitierhinweis:
DI 58, Stadt Hildesheim, Nr. 547 (Christine Wulf), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di058g010k0054705.