Inschriftenkatalog: Stadt Hildesheim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 58: Stadt Hildesheim (2003)

Nr. 470† St. Lamberti 1585

Beschreibung

Vier von insgesamt sechs Leuchtern.1) Zwei waren an den Pfeilern des Nordschiffs angebracht, die anderen beiden an den Pfeilern des Südschiffs. Die Inschriften waren als Umschriften an den Knäufen ausgeführt.

Inschriften nach Ev. Stadtkirchenarchiv, P 101.

  1. A

    Der Nedthler Luchter2) H[.]Wa) 1585

  2. B

    Der Knopnedler Luchter3) IW

  3. C

    Der Knopnetler Luchter IM

  4. D

    Der Knopnetler Luchterb) IM

Textkritischer Apparat

  1. H[.]W] Zwischen den beiden Buchstaben steht in der Transkription (Ev. Stadtkirchenarchiv P 101) möglicherweise eine Marke in Form einer aufgerichteten Sieben. Der Abschreiber hat als Erläuterung zu diesen drei Zeichen in Klammern hinzugefügt: d. i. Hildesheim.
  2. Luchter] Es folgt ein möglicherweise verschriebener Buchstabe.

Anmerkungen

  1. Ein anderer Leuchter hing im Nordschiff (Nr. 771), ein weiterer im Südschiff (Nr. 713).
  2. ‚Der Leuchter der Nadler‘.
  3. ‚Der Leuchter der Stecknadelmacher.‘

Nachweise

  1. Hildesheim, Ev. Stadtkirchenarchiv, Bestand Lamberti, P 101, o. S.

Zitierhinweis:
DI 58, Stadt Hildesheim, Nr. 470† (Christine Wulf), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di058g010k0047009.