Inschriftenkatalog: Stadt Hildesheim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 58: Stadt Hildesheim (2003)

Nr. 425† Sammlung Engelke 1573

Beschreibung

Eine runde und zwei ovale Fensterbierscheiben. Glasmalerei. Provenienz unbekannt. Im 19. Jahrhundert gehörten sie dem Hildesheimer Kunstsammler Franz Engelke. Die runde Scheibe mit Inschrift A zeigte zwei Köpfe unter einem Hut. Zu dieser Scheibe gehörte ein Aufsatz, auf dem der Evangelist Johannes mit dem Giftbecher dargestellt war. Die Inschriften B und C waren auf zwei nicht näher beschriebenen Scheiben möglicherweise im Zusammenhang mit einer bildlichen Darstellung von Tugenden angebracht.

Inschriften nach DBHi, HS C 1533.

Maße: Dm.: 10,4 cm (A); H.: 8,1 cm; B.: 7,8 cm (B, C).1)

  1. A

    Se · umme · dich · Trvve is mislick2) Anno 1573

  2. B

    Fortitudo

  3. C

    Justitia

Übersetzung:

Stärke. (B) Gerechtigkeit. (C)

Anmerkungen

  1. Beschreibung und Maße nach Engelke in DBHi, HS C 1533, o. S., Abt. B, Nr. 55, Nr. 57, Nr. 58: Dm.: 4 Zoll  (A); H.: 3½ Zoll, B.: 3 Zoll (B, C).
  2. ‚Sieh dich vor, Treue ist ungewiß.‘ Vgl. Wander, Sprichwörterlexikon, Bd. 4, Sp. 506, Nr. 114: Sihe für dich, trew ist misslich. Ein ähnlicher Spruch war auf einem Einbecker Geschütz von 1541 angebracht, vgl. DI 42 (Einbeck), Nr. 47. Im Bestand Hildesheim vgl. Nr. 361 u. Nr. 601.

Nachweise

  1. DBHi, HS C 1533, o. S., Abt. B, Nr. 55, Nr. 57, Nr. 58.

Zitierhinweis:
DI 58, Stadt Hildesheim, Nr. 425† (Christine Wulf), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di058g010k0042504.