Inschriftenkatalog: Stadt Hildesheim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 58: Stadt Hildesheim (2003)

Nr. 423† III. Rosenhagen 8 (no. 233) 1571

Beschreibung

Haus. Fachwerk. Das dreigeschossige, drei Gefache breite Haus wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört. Die Inschrift befand sich nach Kratz auf dem Schwellbalken der zweiten Etage.1)

Inschrift nach DBHi, HS 789.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.2)

  1. Jost Gunter Sophia Wetesacka) 1571

Textkritischer Apparat

  1. Wetesack] Weielart HS C 761, Wetelart Kd.

Anmerkungen

  1. Kratz in DBHi, HS C 761, o. S.; Brandis (DBHi, HS 789, fol. 364r) hingegen gibt an, daß die Inschrift auf der Setzschwelle der dritten Etage angebracht war. Da das Haus einer Abbildung in Kd. Hildesheim, Bürgerliche Bauten, S. 197f. zufolge in einer Reihe von dreigeschossigen Häusern stand, beruht die Angabe Brandis’ wahrscheinlich auf einem Irrtum.
  2. Schriftart nach DBHi, HS 789, fol. 364r.

Nachweise

  1. DBHi, HS 789, fol. 364r.
  2. DBHi, HS C 761, o. S.
  3. Kd. Hildesheim, Bürgerliche Bauten, S. 198.
  4. Slg. Rieckenberg, S. 834.

Zitierhinweis:
DI 58, Stadt Hildesheim, Nr. 423† (Christine Wulf), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di058g010k0042300.