Inschriftenkatalog: Stadt Hildesheim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 58: Stadt Hildesheim (2003)

Nr. 417† Sammlung Engelke 1570

Beschreibung

Fensterbierscheiben in Blei gefaßt und zu einer großen rechteckigen Scheibe in einem Holzrahmen zusammengefügt. Glasmalerei. Provenienz unbekannt, im 19. Jahrhundert gehörte sie dem Hildesheimer Kunstsammler Franz Engelke. Im Zentrum der Scheibe das Wappen Arneken mit der falschen Beischrift und der Jahreszahl A. Engelke bemerkt dazu, daß das Wappen der Familie Arneken gehöre und bei der Erneuerung der Bleifassung wohl eine falsche Beischrift angebracht worden sei. Das zentrale Wappen war von Laubwerk umgeben, in dem sich vier weitere Wappen mit Beischriften B befanden. Die Anordnung der Wappen geht aus Engelkes Beschreibung nicht hervor. Das Wappen von Hagen war zweimal vorhanden, die Beischrift ist nur einmal überliefert.

Inschriften nach DBHi, HS C 1533.

Maße: H.: 93,6 cm; B.: 75,4 cm.1)

  1. A

    Treskoa) 1570

  2. B

    De vam Hagen // De Trescho // De Brandis

Wappen:
Arneken, Hagen I, Trescho, Brandis

Kommentar

Zur Ahnenprobe Arneken vgl. Nr. 535.

Textkritischer Apparat

  1. Tresko] Nach Engelke in DBHi, HS C 1533 statt Arneken.

Anmerkungen

  1. Beschreibung und Maße nach Engelke in DBHi, HS C 1533, o. S., Abt. A, Nr. 7: H.: 36 Zoll; B.: 39 Zoll.

Nachweise

  1. DBHi, HS C 1533, o. S., Abt. A, Nr. 7.

Zitierhinweis:
DI 58, Stadt Hildesheim, Nr. 417† (Christine Wulf), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di058g010k0041702.