Inschriftenkatalog: Stadt Hildesheim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 58: Stadt Hildesheim (2003)

Nr. 31† St. Michaelis 1108–1110 o. 1123–1127?

Beschreibung

Leinwand, bemalt. Nach den von Heinrich Meibom d. J. edierten Chronica S. Michaelis1) waren mehrere linteamina depicta an den Wänden der Kirche angebracht, über deren Inhalt der Chronist nichts mitteilt. Auf den Stoffen befanden sich die Inschriften A und B. Kratz zufolge sind die bemalten Stoffe in der siebten Dekade des 12. Jahrhunderts, wohl im Jahr 1162, durch Brand zerstört worden.2) Die Aufzeichnungen des Chronisten von St. Michaelis, dessen Eintragungen 1521 enden, deuten hingegen darauf hin, daß er die Bilder noch gesehen hat (sicut adhuc hodierna die patet ad oculum).3)

Inschriften nach Chronica S. Michaelis, ed. Meibom.

  1. A

    Abbatis Conradi deuotio dedit Michaelia)

  2. B

    Abbas Conradus sextus reb) voce secundus Talia dona suae contulit Ecclesiae

Übersetzung:

Die Frömmigkeit des Abts Konrad stiftete [dies] dem [heiligen] Michael. (A)

Abt Konrad, der sechste im Amt, der zweite dieses Namens, verehrte solche Gaben seiner Kirche. (B)

Versmaß: Hexameter, einsilbig leoninisch gereimt, prosodisch fehlerhaft. (A)   Elegisches Distichon, einsilbig leoninisch gereimt. (B)

Kommentar

Die Amtsjahre der frühen Äbte von St. Michaelis sind unsicher bezeugt. Nach Kratz hatte Konrad II. von 1122 bis 1128 als sechster das Amt des Abts von St. Michaelis inne.4) Die Chronica S. Michaelis hingegen überliefern, er habe vier Jahre regiert und sei 1127 gestorben.5) Die Germania Benedictina führt ihn zwar als sechsten in der Reihe der Äbte, aber ohne Lebensdaten; sein Nachfolger Dietrich ist in den Jahren 1125 und 1140 bezeugt.6) Urkundlich nachgewiesen ist ein Abt Konrad in den Jahren 1108 und 1110, aber auch 1135.7)

Textkritischer Apparat

  1. Michaeli] Michaeli hoc HS C 26.
  2. re] re septimus sua vice HS C 26. Offenbar hat Kratz hier eine Glosse in den Text eingefügt.

Anmerkungen

  1. Chronica S. Michaelis, ed. Meibom, S. 519.
  2. Kratz in: DBHi, HS C 26, S. 51. Zu dem Brand im Jahr 1162 vgl. Germania Benedictina VI, S. 236 (Faust).
  3. Wie Anm. 1.
  4. DBHi, HS C 26, S. 51.
  5. Wie Anm. 1.
  6. Germania Benedictina VI, S. 241 (Faust).
  7. UB Hochstift 1, Nr. 166, Nr. 169, Nr. 210.

Nachweise

  1. Chronica S. Michaelis, ed. Meibom, S. 519.
  2. Lüntzel, Geschichte 1, S. 340.

Zitierhinweis:
DI 58, Stadt Hildesheim, Nr. 31† (Christine Wulf), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di058g010k0003102.