Inschriftenkatalog: Landkreis Hildesheim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 88: Landkreis Hildesheim (2014)

A1, Nr. 25 Bad Salzdetfurth, ev. Kirche St. Georg 1569

Beschreibung

Der hochrechteckige Inschriftenstein wurde nach Abbruch des Bürgermeisterhauses von dort an die Westseite der Stadtpfarrkirche gesetzt. Die im Flachrelief ausgeführte Darstellung eines „Soltmännekens“ (Salzmännchens) ist rechts neben dem Kircheneingang angebracht. Die männliche Figur hebt die Rechte, in der Linken hält sie einen Schild mit drei Pfannenhaken, in ihrem rechten Armwinkel ein Sonnenwirbel. Rechts oben neben dem Kopf der Figur ein Medaillon ebenfalls mit drei Pfannenhaken. Über dem Kopf die Jahreszahl.

Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (Christine Wulf) [1/1]

  1. 1569

Nachweise

  1. Wilhelm Lampe, Das „Soltmänneken“ von Bad Salzdetfurth. In: Alt-Hildesheim 38 (1967), S. 63–69.
  2. Ders., Das Soltmänneken von Bad Salzdetfurth. In: Unser Hildesheimer Land 2 (1977), S. 109 (nur Abb.).

Zitierhinweis:
DI 88, Landkreis Hildesheim, A1, Nr. 25 (Christine Wulf), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di088g016a1002508.