Inschriftenkatalog: Landkreis Hildesheim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 88: Landkreis Hildesheim (2014)

Nr. 430 Deinsen, ev. Kirche St. Nicolai 1649

Beschreibung

Glocke. Bronze. Die erhaben ausgeführte Inschrift verläuft in zwei Zeilen zwischen drei Flechtbandstegen unterhalb der Glockenschulter, das letzte Wort steht unterhalb der zweiten Zeile auf der Flanke. Als Worttrenner ausgezogene Quadrangel, als Hinweis beim Übergang auf die nächste Zeile und nach ANNO Rosetten.

Maße: H.: 79 cm; Dm.: 99,5 cm; Bu.: 2,5 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (Christine Wulf) [1/2]

  1. · ANNO · 1649 BEI ZEITTEN DES HERN PETRVS COETIVS PASTOHR · HINRICH KASPAVLL · HANS PHOTTEN · ALTTAR LEVTTE · WAHREN · GOS MICHa) · M(EISTER) · HENNI LAMPEN · / · DER · 44 · PSALM · GOTT WIR HABEN MIT VNSERN · OHREN GEHORT · VNSERE VATER HABENS · VNS ERZEHLET WAS DV GETHAN HAST ZV IHREN ZEITEN · VOR / · ALTERS ·b)1)

Kommentar

Zu Petrus Coecius vgl. den Kommentar zu Nr. 379.

Zu Henni Lampe vgl. den Kommentar zu Nr. 407. Charakteristisch für Henni Lampe sind die in spiegelverkehrter Form angelegten Ziffern 6 und 9, die jeweils aus einem großen geschlossenen Bogen mit sehr kurzem freien Bogenende nach rechts oben bzw. links unten bestehen. Die 1 ist wie in der von Henni Lampe gegossenen Inschrift Nr. 407 auf der Grundlinie gegabelt.

Textkritischer Apparat

  1. BEI MICH] Fehlt Mithoff.
  2. DER ALTERS] Fehlt Mithoff und Kdm.

Anmerkungen

  1. Ps. 44,2.

Nachweise

  1. Kdm. Kreis Alfeld II (Gronau), S. 46.
  2. Mithoff, Kunstdenkmale Fürstenthum Calenberg, S. 24 (unvollständig).
  3. Drömann, Glocken, S. 70 (nach Kdm.).

Zitierhinweis:
DI 88, Landkreis Hildesheim, Nr. 430 (Christine Wulf), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di088g016k0043007.