Inschriftenkatalog: Landkreis Hildesheim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 88: Landkreis Hildesheim (2014)

Nr. 182 Mehle, ev. Kirche St. Urbanus 1569

Beschreibung

Türsturz. Stein. Auf der Westseite der Kirche am Turm über einer rundbogigen Tür die erhaben in vertiefter, bearbeiteter Zeile ausgeführte Inschrift A. Am Schluss der Inschrift ein Steinmetzzeichen (M 11), begleitet von den eingehauenen Buchstaben der Inschrift B.

Maße: H.: 50 cm; B.: 158 cm; Bu.: 4,7–5 cm (A), 1,5–2 cm (B).

Schriftart(en): Kapitalis.

Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (Christine Wulf) [1/1]

  1. A

    A(NNO) 1569 DO WEREN OLDERLVDE / BERTELT HESCEL VN IAKOP FRESE

  2. B

    T // O / Sa)

Übersetzung:

Im Jahr 1569 waren Älterleute [= Kirchenvorsteher] Bertelt Hescel und Jakob Frese.

Kommentar

Die Inschrift A datiert vermutlich die über dem spätgotischen Zwickelgesims gelegene Partie des Westturms.1)

Textkritischer Apparat

  1. S] Größer als die übrigen Buchstaben und mit Diagonalstrich in der Buchstabenmitte.

Anmerkungen

  1. Vgl. Georg Dehio, Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler. Bremen Niedersachsen, bearb. von Gerd Weiß u. a. München/Berlin 1992, S. 936.

Nachweise

  1. Kdm. Kreis Alfeld II (Gronau), S. 163.

Zitierhinweis:
DI 88, Landkreis Hildesheim, Nr. 182 (Christine Wulf), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di088g016k0018206.