Inschriftenkatalog: Landkreis Hildesheim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 88: Landkreis Hildesheim (2014)

Nr. 147† Woltershausen, ev. Kirche St. Marien 1540

Beschreibung

Glocke. Im Jahr 1906 gesprungen.1)

Inschrift nach Graff.

  1. Nycolaes heet ick den levendychghen roep ickden dooden ouer luy ick goebel carl heeft my ghegoten jnt jaer heeren MCCCCCXL

Übersetzung:

Nikolaus heiße ich, den Lebenden rufe ich, den Toten läute ich aus. Carl Goebel hat mich gegossen im Jahr des Herrn 1540.

Versmaß: Deutsche Reimverse (Nycolaes … luy ick).

Kommentar

Eine Glocke in Tetenbüll (Lkr. Nordfriesland, Schleswig-Holstein) stammt von demselben Gießer. Ihre bei Walter überlieferte Inschrift lautet: Goebel carl heft my gegoten.2)

Anmerkungen

  1. Vgl. Graff, Geschichte des Kreises Alfeld, S. 463.
  2. Walter, Glockenkunde, S. 741.

Nachweise

  1. Graff, Geschichte des Kreises Alfeld, S. 463.

Zitierhinweis:
DI 88, Landkreis Hildesheim, Nr. 147† (Christine Wulf), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di088g016k0014707.