Inschriftenkatalog: Landkreis Hildesheim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 88: Landkreis Hildesheim (2014)

Nr. 143 Lühnde, ev. Kirche St. Martin 1537

Beschreibung

Glocke. Bronze. Die außen am Turmhelm hängende Glocke war nicht zugänglich. Erkennbar ist, dass die erhaben gegossene Inschrift zwischen je drei Riemenstegen unterhalb der Glockenschulter verläuft und in gotischer Minuskel ausgeführt ist. Oberhalb der Inschrift ein Ornamentfries und ein Perlstab.1)

Inschrift nach Kdm. Landkreis Hildesheim.

Maße: Dm.: 58 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel mit Versalien.

  1. M d xxx vii Brant Helmes [ – – – ]

Kommentar

Zu Brant Helmes vgl. den Kommentar zu Nr. 132 (weitere Werke) und zu Nr. 133 (Schriftcharakteristika).

Anmerkungen

  1. Beschreibung der Glockenzier und Durchmesser nach Kdm. Landkreis Hildesheim, S. 156.

Nachweise

  1. Kdm. Landkreis Hildesheim, S. 156.
  2. Drömann, Glocken, S. 58.

Zitierhinweis:
DI 88, Landkreis Hildesheim, Nr. 143 (Christine Wulf), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di088g016k0014309.