Inschriftenkatalog: Landkreis Hildesheim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 88: Landkreis Hildesheim (2014)

Nr. 132† Schlewecke, ev. Marienkirche 1526

Beschreibung

Glocke. Sie zersprang beim Trauergeläut für Herzog Ferdinand Albrecht II. zu Braunschweig- Lüneburg im Jahr 1735 und wurde umgegossen.1)

Inschrift nach Kdm.

  1. Vivos voco defunctos plango demones fugo fulgura frango vocor Maria Brandt helmes me fecit a(nn)o d(omi)ni MDXXVI

Übersetzung:

Ich rufe die Lebenden, ich betrauere die Toten, ich vertreibe die Dämonen [Teufel], ich breche die Blitze, ich heiße Maria. Brant Helmes hat mich gemacht im Jahr des Herrn 1526.

Versmaß: Vivos … frango lateinische Reimverse.

Kommentar

Der Gießer Brant Helmes2) hat in Hildesheim im Jahr 1534 eine Glocke für die St. Lamberti-Kirche und 1537 eine weitere für die St. Andreas-Kirche gegossen.3) Die Glocke aus Schlewecke und die Glocke in Sottrum (Nr. 133), die aus demselben Jahr stammt, gehören zu Helmes’ frühesten Arbeiten. Weitere Glocken goss er für Esbeck (Nr. 134), Hörsum (vgl. Nr. 140) und Lühnde (Nr. 143). Die Taufe in St. Petri in Braunschweig stammt ebenfalls von ihm.4)

Die für die Kirchen im Landkreis Hildesheim gegossenen Glocken des Gießers Brant Helmes heißen sämtlich Maria, sind mit einer Reliefdarstellung der Gottesmutter auf der Flanke geschmückt und tragen, sofern sie mit einem Glockenspruch versehen sind, gleichlautend und gleichermaßen prosodisch fehlerhaft die Inschrift vivos voco … Lediglich die Meistersignaturen differieren in ihren Formulierungen. Zu den Schriftcharakteristika der Helmes-Glocken s. Nr. 133.

Zu den Funktionsbestimmungen der Glocke vgl. den Kommentar zu Nr. 36.

Anmerkungen

  1. Vgl. Kdm. Kreis Gandersheim, S. 407.
  2. Vgl. Thieme/Becker, Bd. 16, S. 350.
  3. Vgl. DI 58 (Stadt Hildesheim), Nr. 324 u. 330.
  4. Vgl. DI 56 (Stadt Braunschweig II), Nr. 413.

Nachweise

  1. Kdm. Kreis Gandersheim, S. 407 (nach Hassels Kollektaneen, heute STA Wolfenbüttel).
  2. Landeskirchliches Archiv Wolfenbüttel, Corpus Bonorum Schlewecke von 1750, S. 19.

Zitierhinweis:
DI 88, Landkreis Hildesheim, Nr. 132† (Christine Wulf), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di088g016k0013206.