Inschriftenkatalog: Landkreis Hildesheim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 88: Landkreis Hildesheim (2014)

Nr. 110 Heersum, ev. Kirche St. Urbani 1521

Beschreibung

Glocke. Bronze. Die mit großen Wortzwischenräumen erhaben gegossene Inschrift verläuft unterhalb der Glockenschulter, oberhalb ein Ornamentfries und zwei Riemenstege, unterhalb ebenfalls zwei Riemenstege. Die erhaben ausgeführte Inschrift steht zwischen zwei dünnen Stegen.

Maße: H.: 79 cm; Dm.: 103 cm; Bu.: 2,2 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel mit Versalien der gotischen Majuskel.

Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (Christine Wulf) [1/2]

  1. + · Petronilla · vocor · sonitu · quoq(ue) · suscito · pigros · · Heinricus · de · borch · me · fecit · Anno d(omi)ni · M · CCCCC · xxi ·

Übersetzung:

Ich heiße Petronilla. Durch meinen Klang wecke ich auch die Trägen. Heinrich de Borch hat mich gemacht im Jahr des Herrn 1521.

Versmaß: Hexameter (Petronilla … pigros).

Kommentar

Eine weitere, 1524 gegossene Glocke des Gießers Heinrich de Borch hängt in der Stadtkirche in Stadthagen (Lkr. Schaumburg).1) Die Buchstabenformen der Glocke in Stadthagen ähneln denen der Heersumer Glocke. Signifikante Übereinstimmungen bieten die Form der Versalien, aber auch e und die Gestaltung der römischen Ziffern (Zehner und Einer deutlich kleiner und in Kleinbuchstaben) weisen starke Ähnlichkeiten auf. Die Schrift der Heersumer Glocke ist weiterhin charakterisiert durch einen langen Zierstrich am Ende des unteren Bogens von s, der obere Bogen beginnt mit einem Zierhäkchen. Der oben abgeschrägte rechte Schaft des u unterscheidet u von n.

Die römische Märtyrerin Petronilla wurde in Niedersachsen außer in Heersum auch in Loccum und Gandersheim verehrt.2)

Anmerkungen

  1. Vgl. Kdm. Kreis Schaumburg-Lippe, S. 71 mit Zeichnung.
  2. Vgl. Hennecke/Krumwiede, Kirchen- und Altarpatrozinien, S. 192; Popp, Schatz der Kanonissen, S. 103–105.

Nachweise

  1. Mithoff, Kunstdenkmale Fürstenthum Hildesheim, S. 89.
  2. Kdm. Kreis Marienburg, S. 75.
  3. Drömann, Glocken, S. 57.

Zitierhinweis:
DI 88, Landkreis Hildesheim, Nr. 110 (Christine Wulf), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di088g016k0011000.