Inschriftenkatalog: Stadt Helmstedt

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 61: Stadt Helmstedt (2005)

Nr. 42† St. Marienberg 1507

Beschreibung

Grabdenkmal des Ludolph Süpplingenburg, überliefert in drei Abschriften des 17. Jahrhunderts1).

Inschrift nach Ms. Hannover.

  1. A(nn)o 1507 in die Jacobi Apostoli2) obiit honorabilis D(omi)nus Ludolphus Süpplingborch praepositus cuj(us) anima requiescat in pace

Übersetzung:

Im Jahre 1507 am Tag des Apostels Jakobus starb der ehrsame Herr Ludolph Süpplingenburg, Propst. Seine Seele ruhe in Frieden.

Kommentar

Ludolph Süpplingenburg ist als Propst von Marienberg in zwei Urkunden vom 18. April 1506 und 20. Juli 1507 nachweisbar3).

Anmerkungen

  1. Zu den Quellen und ihrer Datierung vgl. S. 23f. der Einleitung.
  2. 25. Juli.
  3. UB Marienberg, Nr. 499, Nr. 500. Vgl. auch Strauß, Marienberg, S. 156.

Nachweise

  1. Nieders. Landesbibliothek Hannover Ms. XXIII 583, Bl. 13r.
  2. Nieders. Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen 8° Cod. Ms. hist. 499, Bl. 84v.
  3. HAB Wolfenbüttel Cod. Guelf. 227 Extrav. 4°, Bl. 279v.

Zitierhinweis:
DI 61, Stadt Helmstedt, Nr. 42† (Ingrid Henze), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di061g011k0004204.