Inschriftenkatalog: Stadt Helmstedt

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 61: Stadt Helmstedt (2005)

Nr. 153† St. Marienberg 1634?

Beschreibung

Grabdenkmal der Margaretha Gotten, überliefert in einer Abschrift des 17. Jahrhunderts1).

Inschrift nach Ms. Hannover.

  1. A(nn)o 1633 in d(er) fasten2) ist die Ehrw(ürdige) andechtige Domina Margaretha Gotten in Gott selig entschlaffen ihres alters 68 iahr nach dem sie ihrem ampte 10 iahr vorgestanden

Kommentar

Nach einer von Leuckfeld 1723 abgedruckten Liste evangelischer Dominae3) starb Margaretha Gotten 1634. Da ihre Vorgängerin Elisabeth Nolten im Februar 1624 durch Tod aus dem Amt geschieden ist (vgl. Nr. 143), käme in der Tat nur bei einem angenommenen Todesjahr 1634 eine zehnjährige Amtszeit zustande.

Die Inschrift bietet einen weiteren Beleg für die Wahl einer älteren Frau zur Domina4).

Anmerkungen

  1. Zur Quelle und ihrer Datierung vgl. S. 23f. der Einleitung.
  2. Fastenbeginn war 1633 der 6. März, 1634 (vgl. Kommentar) der 19. Februar.
  3. Im Anhang zu Meibom, Marienberg, S. 96.
  4. Dazu Nr. 143.

Nachweise

  1. Nieders. Landesbibliothek Hannover Ms. XXIII 583, Bl. 14r.

Zitierhinweis:
DI 61, Stadt Helmstedt, Nr. 153† (Ingrid Henze), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di061g011k0015302.