Inschriftenkatalog: Stadt Helmstedt

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 61: Stadt Helmstedt (2005)

Nr. 95† St. Stephani 1590

Beschreibung

Inschriften über dem Hauptportal im Norden, dem eine nicht mehr erhaltene kleine Halle vorgebaut war. Die Jahreszahl stand über der „einfachen“ Inschrift1).

Inschriften nach Querner 1, Ms.

  1. A

    1590

  2. B

    1 Regum VIIIa) Der Herr unser Gott sei mit uns er verlasse uns nicht und ziehe die Hand nicht ab von uns wir wollen zuneigen unser Herz zu ihm daß wir wandelnb) in allen seinen Wegen und halten seine Gebote und Sitten und Recht2) durch Hülfe des heiligen Geistes in Christo Jesu Amen

Kommentar

Querner hat die Inschrift vermutlich in der zu seiner Zeit üblichen Schreibung wiedergegeben. Er sieht in der Jahreszahl einen Hinweis auf die Erbauung der Vorhalle.

Textkritischer Apparat

  1. VIII] VXXVI Querner.
  2. wandeln] Nach 1. Kö. 8,58; handeln Querner.

Anmerkungen

  1. Alle Angaben nach Querner 1, S. 2.
  2. Nach 1. Kö. 8,57f. Der Herr unser Gott sei mit uns, wie er mit unseren Vätern gewesen ist. Er verlasse uns nicht und ziehe die Hand nicht ab von uns. Er neige unser Herz zu ihm, daß wir wandeln in allen seinen Wegen und halten seine Gebote und Sitten und Recht.

Nachweise

  1. Querner 1, S. 2, Typoskript und Ms.

Zitierhinweis:
DI 61, Stadt Helmstedt, Nr. 95† (Ingrid Henze), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di061g011k0009503.