Inschriftenkatalog: Stadt Hameln

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 28: Hameln (1989)

Nr. 4† St. Nicolai Anfang 14. Jh.

Beschreibung

Schlußstein des Chorgewölbes mit einer Darstellung1) des segnenden Christus, in der Linken ein aufgeschlagenes Buch haltend, auf dessen Seiten Inschrift A. Inschrift B rechts und links der Christusfigur, die Buchstaben oben mit einem Kreuz verziert.

Inschrift nach Mithoff.

Schriftart(en): Gotische Majuskel.1)

  1. A

    AVE MARIA

  2. B

    A+O+

Kommentar

Die Datierung erfolgt aufgrund von baugeschichtlichen Untersuchungen2). Im Zuge der Erweiterung der Hallenkirche (1290–1310) wurde der romanische Altarraum abgebrochen und die Hallenkirche um ein Joch nach Osten erweitert, in dem sich der hier beschriebene Schlußstein befunden haben muß.

Anmerkungen

  1. Beschreibung und Schriftbestimmung nach Mithoff, S. 56.
  2. Kiesow, S. 71.

Nachweise

  1. Mithoff, Kunstdenkmale, S. 56

Zitierhinweis:
DI 28, Hameln, Nr. 4† (Christine Wulf), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di028g004k0000404.