Inschriftenkatalog: Stadt Hameln

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 28: Hameln (1989)

Nr. 178† Stubenstr. 3 vor 1650 ?

Beschreibung

Hausinschriften.

Inschrift nach Rothert.

  1. Trink und idtGoddes nicht vorgitBewar din Ehrdi werd nicht mehr1)Denn umme unt anUnd der mit dar van2)

Anmerkungen

  1. Sprichwörtlich, vgl. Wander, Sprichwörterlexikon, Bd. IV, Sp. 1316, Nr. 15: Bei Wander geht der Text folgendermaßen weiter: van diner have, den dok tom grave. Diese Fortsetzung läßt sich nicht mit der von Rothert überlieferten Fassung in Einklang bringen.
  2. Der Sinn der beiden letzten Zeilen bleibt unklar. Rotherts Deutungsvorschlag ‚Sei zufrieden wenn Deine Ehre zur Nothdurft von den Leuten respectirt wird‘ kann nicht überzeugen.

Nachweise

  1. Rothert, S. 15.
  2. Meissel, Inschriften, S. 8 (nach Rothert).

Zitierhinweis:
DI 28, Hameln, Nr. 178† (Christine Wulf), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di028g004k0017809.