Inschriftenkatalog: Die Inschriften der Stadt Halle an der Saale

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 85: Halle/Saale (2012)

Nr. 169† Leipziger Straße 10 (?) 1557

Beschreibung

Kleiner Quader (?) mit eingehauener Jahreszahl über der Spitze des kielbogenförmig auslaufenden Stabwerkgewändes eines Sitznischenportals; vermutlich bei Abbruch des Hauses vor 1914 verlorengegangen.1)

Nach MBH Ms 220.

  1. 1557

Kommentar

Das Haus gehörte im angegebenen Jahr der Familie Keßeler.2) Das Portal weißt noch eine große Ähnlichkeit mit einem spätgotischen Portal in der Brüderstraße auf, obwohl dieses fast zwei Jahrzehnte eher entstanden ist (Nr. 140).3)

Anmerkungen

  1. Bei Hildebrand 1914, S. 208 (Anm. 91) als abgebrochen erwähnt. Die Standortbestimmung ist Herrn Peter Breitkopf, Halle (Saale), zu verdanken.
  2. StAH H C 39,1, fol. 9v.
  3. Siehe auch Hildebrand 1914, S. 35 f. mit irrtümlicher Datierung des Portals Brüderstraße 10 auf 1558.

Nachweise

  1. MBH Ms 220, fol. 25.

Zitierhinweis:
DI 85, Halle/Saale, Nr. 169† (Franz Jäger), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di085l004k0016904.