Inschriftenkatalog: Die Inschriften der Stadt Halle an der Saale

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 85: Halle/Saale (2012)

Nr. 63† Moritzkirchhof 6 † 1493

Beschreibung

Wappen des Propstes Dietrich von Oppershausen mit Jahreszahl „auf der Mittagsseite an der Ecke“ des sogenannten Talzimmerhauses,1) das unmittelbar östlich der Hallmauer stand und im Norden an den Moritzkirchhof anschloß; spätestens vor dem Bau des Polizeipräsidiums 1908/092) beseitigt. Die Ziffernform und die Art der Ausführung nicht überliefert.

Nach Knauth.

  1. 1493

Kommentar

Wahrscheinlich wurde das einst zum Johannishospital gehörende und dem Moritzstift eignende Gebäude3) unter dem von 1483 bis 1516 amtierenden Stiftspropst, Dietrich von Oppershausen, um- oder neugebaut.4) Nach der Verlegung des Hospitals 1576 hatte es das Talgericht gekauft, um es fortan als neues Talzimmerhaus zu nutzen.5)

Anmerkungen

  1. Runde 1933, S. 75 (Anm. 3).
  2. Brülls/Honekamp 1996, S. 108; heute Dreyhauptstraße 2. Zur Lage s. auch Dreyhaupt 1, 1749, Beylage A, S. 121 (Anm. d) und „Grund-Riss des Thals zu Halle“.
  3. Zur Geschichte des Johannishospitals s. Nr. 30, 128.
  4. Zu D. v. Oppershausen s. Nr. 99.
  5. Dreyhaupt 1, 1749, Beylage A, S. 121 (Anm. d).

Nachweise

  1. Knauth 1857, S. 605.
  2. Runde 1933, S. 75 und Anm. 3.

Zitierhinweis:
DI 85, Halle/Saale, Nr. 63† (Franz Jäger), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di085l004k0006300.