Inschriftenkatalog: Stadt Halberstadt

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 86: Halberstadt (Stadt) (2014)

Nr. 95† Fischmarkt 12 † 1525

Beschreibung

Eckhaus Fischmarkt/Hoheweg, Saumschwelle mit einfach profilierten Balkenköpfen, die „stellenweise noch auf altgotischen Knaufkonsolen“ ruhten und von Masken und Fabeltieren umgeben waren, zum Fischmarkt hin am Schwellbalken des ersten Obergeschosses „über fünf Balkenfachen“ vermutlich als Bauinschrift die Datumsangabe.1)

Nach der Abzeichnung in BKD.

Schriftart(en): Gotische Minuskel mit Versalien aus der gotischen Majuskel.2)

  1. · Annoa) · · Dominib) · // · Mc) · ccccc · xxv · Amd) · // dag · · Erasmie) 3) h[n]f) ·

Übersetzung:

Im Jahre des Herrn 1525 am Tag des Erasmus.3)

Kommentar

Als Worttrenner dienten, wenn nicht näher bezeichnet, Quadrangel. Der Hl. Erasmus wurde als Schutzheiliger der Schiffer verehrt.4) Als einen der 14 Nothelfer rief man ihn aufgrund seines Martyriums besonders bei Unterleibsleiden an. Ihm waren in der gegenüberliegenden Stadtpfarrkirche St. Martini5) als Mitpatron und in der Stephanskapelle im Dom6) Altäre geweiht.

Textkritischer Apparat

  1. Anno] Dem Wort ging eine Rosette voran, es folgte ein oben und unten zu beiden Seiten ausgezogenes und eingerolltes Quadrangel.
  2. Domini] Vor dem Wort stand ein Vierpaß.
  3. M] Vor dem Zahlzeichen befand sich eine Blattrosette.
  4. Am] Vor dem Wort eine Fächerrosette.
  5. Erasmi] Vor dem Wort war ein Kreis mit einem Punkt in der Mitte angebracht.
  6. hn] Vielleicht auch hii oder hu; die beiden letzten Hasten wurden mit gepunkteten Linien als unsicher gekennzeichnet. Erwartet hätte man an dieser Stelle den Buchstaben m für martyris oder ähnliches. Fehlt BKD und Arndt. Es folgte eine Rosette. In den beiden folgenden Gefachen Ornamente.

Anmerkungen

  1. BKD, S. 472; Arndt 1910 a, S. 91.
  2. Nach der Abzeichnung BKD, S. 471.
  3. 3. Juni.
  4. Vgl. LCI Bd. 6, Sp. 156–158 (O[lga] A[lice] Nygren).
  5. Der Altar erwähnt in UB Stadt Halberstadt Bd. 2, Nr. 794 S. 94–96, Nr. 998 S. 272 f.; BKD, S. 197, 401, 472.
  6. Magdeburg, Rep. U 5, XVIIf, Nr. 6 v. 1426 III 21; ebd., Rep. Cop. 104, fol 932; ebd., Rep. U 5, XVIIa, Nr. 14.

Nachweise

  1. BKD, S. 472 mit Abzeichnung S. 471.
  2. Arndt 1910 a, S. 91.

Zitierhinweis:
DI 86, Halberstadt (Stadt), Nr. 95† (Hans Fuhrmann), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di086l005k0009505.