Inschriftenkatalog: Stadt Halberstadt

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 86: Halberstadt (Stadt) (2014)

Nr. 229 Städtisches Museum 1609

Beschreibung

Glasmalerei mit dem Wappen des Hans Alslebe; in einem Fenster ohne Inventarnummer; sie befindet sich neu eingebleit in einem hochrechteckigen Glasfenster mit etlichen weiteren Wappenscheiben aus jüngerer Zeit, die, sofern sie datiert sind, zwischen 1658 und 1709 entstanden sind; Glas, farbig gefaßt, Blei, leicht verblichen, die Buchstaben z. T. ohne Farbauftrag, neu verbleit, sonst gut erhalten; die Scheiben unterschiedlichster Herkunft und Alters; ein Tondo von ovaler Form, darin unterhalb des Wappens die Wappenbeischrift (B) und oberhalb die Jahreszahl (A) eingeschliffen und farbig gefaßt.

Maße: H. 113,5 cm, B. 75 cm, T. –, Bu. 1 cm.

Schriftart(en): Kapitalis (B).

  1. A

    16//09

  2. B

    HANS · ALSLEBE ·

Wappen:
Alslebe1)

Kommentar

Das Fenster mit dem Wappen und der Jahreszahl befand sich ehemals mit acht weiteren Fenstern mit Glasmalereien im großen Festsaal im Obergeschoß des Schützenhauses in der heutigen Wüstung Bossleben.2) Sie enthielten Wappen von „Vorständen und Mitgliedern der Schützengesellschaft oder von solchen Männern, die als Mitglieder der Behörden zu ihr in Beziehung getreten sind.“3) Später wurden sie „von einem kundigen Auge entdeckt und in den Fenstern eines kleineren Saales angebracht“.4)

Ein Hans Alslebe war nach der Inschrift am Hause Kühlinger Straße 28 im Jahr 1600, als das Haus wohl fertiggestellt war, mit Margareta Sthumpfelds verheiratet.5) Ein anderer gleichnamiger Halberstädter Bürger war zwischen 1603 und 1623 Ratmann und Großkämmerer sowie zwischen 1625 und 1634 „viermal Bürgermeister“.6)

Anmerkungen

  1. In Blau ein rotes Herz von einem goldenen Pfeil durchbohrt, oben und unten begleitet von einem goldenen sechsstrahligen Stern, HZ: die Wappenfigur.
  2. BKD, S. 503.
  3. Arndt 1910 b, S. 43.
  4. Ebd.
  5. Vgl. Nr. 206, 238 (†) und siehe Bandau 1932, S. 16; Arndt 1909 b, S. 5. Siehe weiter in Nr. 6 † und zum gleichen Namen Nr. 16, 37 †.
  6. Arndt 1909 a, S. 5 f.

Nachweise

  1. Arndt 1909 a, S. 5.

Zitierhinweis:
DI 86, Halberstadt (Stadt), Nr. 229 (Hans Fuhrmann), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di086l005k0022900.