Inschriftenkatalog: Greifswald

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 77: Greifswald (2009)

Nr. 193† St. Nikolai M.14.–E.15.Jh., vor 1507

Beschreibung

Grabplatte für einen Johannes (A) und Christian (Karsten?) Bünsow (B), nach Pyl (1885) im ersten Joch des nördlichen Seitenschiffs,1) heute verloren. Inschrift A war kreisförmig angebracht und mit einer nicht näher beschriebenen Hausmarke versehen.

Inschriften nach Pyl.

Maße: H. 104 cm, Br. 75 cm (Pyl).

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

  1. A

    Jste lapis pertinet ioh[anni - - - ]

  2. B

    [ - - - ]tea) Bunsowe vnde sy[ - - - ]

Übersetzung:

Dieser Stein gehört Johannes (...). (A)

Kommentar

Die Datierung von Inschrift A erfolgt nach der von Pyl angegebenen Schriftart und der kreisförmigen Anbringung. Nach Pyl gehörte Inschrift B zu Christian Bünsow, Ratsherr von 1497 bis zu seinem Tod 1506/07,2) der zwei weitere Grabplatten, die eine in der Nikolai-, die andere in der Marienkirche, besaß.3)

Textkritischer Apparat

  1. [ - - - ]te] Vermutlich zu ergänzen zu kerste(n).

Anmerkungen

  1. Siehe Pyl, Greifswalder Kirchen, nach S. 248, Grundriss St. Nikolai, Nr. 182.
  2. Pyl, Greifswalder Kirchen, S. 415.
  3. Kat.-Nr. 189, 211 (zu seiner Person siehe dort).

Nachweise

  1. Pyl, Greifswalder Kirchen, S. 413 (A), 415 (B).

Zitierhinweis:
DI 77, Greifswald, Nr. 193† (Jürgen Herold, Christine Magin), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di077g014k0019306.