Inschriftenkatalog: Greifswald

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 77: Greifswald (2009)

Nr. 97 St. Nikolai 1402

Beschreibung

Fragment einer Grabplatte. Kalkstein. Querrechteckiges Teilstück von der rechten oberen Ecke einer Grabplatte, im vierten Joch des nördlichen Seitenschiffs.1) Von der ursprünglich umlaufenden, erhaben in vertiefter Zeile ausgeführten Inschrift zeigt das Fragment einen Teil der oberen Schmalseite sowie das stark abgetretene Eckmedaillon mit dem Symbol des Evangelisten Johannes.

Maße: H. 43 cm, Br. 78 cm. Bu. 9,5 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel mit Versal.

Jürgen Herold [1/1]

  1. [Anno d](omi)ni ˑ M° ˑ cccc° ˑ ii° / [ - - - ]

Anmerkungen

  1. Siehe Grundriss St. Nikolai, Nr. 33. Zur früheren Lage siehe Pyl, Greifswalder Kirchen, nach S. 248, Grundriss St. Nikolai, Nr. 186.

Nachweise

  1. Pyl, Greifswalder Kirchen, S. 405.

Zitierhinweis:
DI 77, Greifswald, Nr. 97 (Jürgen Herold, Christine Magin), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di077g014k0009703.