Inschriftenkatalog: Stadt Essen

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 81: Stadt Essen (2011)

Nr. 186† Werden, St. Ludgerus nicht datierbar

Beschreibung

Unbekannter Träger. Er war unter einer Statue des heiligen Liudger angebracht und enthielt eine Bildbeischrift. Die Inschrift ist als nicht datierter Zusatz in einer im 17. Jahrhundert geschriebenen Abschrift der Chronik der Münsteraner Bischöfe von Florenz von Wevelinghoven überliefert.1) Angaben zur Art der Ausführung wurden nicht gemacht.

Nach Ficker.

  1. Hic nos fundavit primo Christoque dicavit

Übersetzung:

Dieser gründete uns und weihte uns zuerst Christus.

Versmaß: Hexameter, leoninisch zweisilbig rein gereimt.

Kommentar

Ein Auftrag für die Herstellung einer Statue des heiligen Liudger ist in einer Rechnung von 1434/35 überliefert,2) des Weiteren wird von Gregor Overham die Zerstörung einer solchen Statue 1634 durch einen hessischen Soldaten mitgeteilt.3) Ob sich die Inschrift an der im 15. Jahrhundert hergestellten Statue oder einem möglicherweise nach deren Zerstörung hergestellten neuen Kunstwerk befand, lässt sich nicht klären. Die Reimqualität der Inschrift spricht jedenfalls nicht gegen eine Entstehung im 15. Jahrhundert.

Anmerkungen

  1. Ficker, Chroniken, S. 7. Es handelt sich um die von einer Hand des 17. Jh. auf Papier geschriebene ‚Jüngere Marienfelder Umarbeitung’ der Chronik des Florenz von Wevelinghoven, vgl. ebd., S. XXIIf. Sie befindet sich in der Gottfried Leibniz Bibliothek Hannover, Ms XXII 1383, vgl. Bodemann, Handschriften, S. 295, Nr. 1383. Die Chronik überliefert zahlreiche Epigramme, deren inschriftliche Ausführung meist nicht gesichert ist. In diesem Fall gibt die Beschreibung „Alius in abbatia Werdensi sub eius statua:“ aber einen deutlichen Hinweis auf die Ausführung.
  2. HStAD, Kloster Werden, Akten, X 1, fol. 131v, zitiert nach Stüwer, GS Werden, S. 30.
  3. Jacobs, Annalen, S. 142; Overham, Annalen, S. 148.

Nachweise

  1. Ficker, Chroniken, S. 7.

Zitierhinweis:
DI 81, Stadt Essen, Nr. 186† (Sonja Hermann), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di081d007k0018605.