Inschriftenkatalog: Stadt Einbeck

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 42: Einbeck (1996)

Nr. 148 St. Alexandri 1622

Beschreibung

Epitaph des Curt vom Lha. Sandstein. Das Epitaph befindet sich heute im nördlichen Querschiff der Kirche; bis zum Jahr 1977 hing es links von der Brauttür. In der vertieften Innenfläche des hochrechteckigen Steins ist in einer Bogennische der Verstorbene in Rüstung mit Schwert und Helm im Halbrelief dargestellt. Auf den Rahmenleisten des Steins die Inschrift, erhaben vor vertieftem Hintergrund. In der stark verwitterten Bekrönung, die von Rollwerk eingefaßt ist, zwei Wappenschilde. Links neben dem rechten Fuß des Verstorbenen eine neuzeitliche Ritzung.1)

Maße: H.: 290 cm; B.: 97 cm.; Bu.: 5,5 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

Bildarchiv ADW Göttingen, Inschriftenkommission [1/1]

  1. ANNO . 1622 . DEN . 6 . NO[VE]MB(ER) / IST . DER . ERNVESTER . VND . MANHAFTER . CVRT . VOM . LHA . / PATRITIVS . IN GOT . SELIG/LICH . ENTSCHLAFFEN . GOT . GNADE . SEINER . SELE . ETATS · 22a)

Wappen:
Lha2)Ernst3)

Kommentar

Curt vom Lha war aller Wahrscheinlichkeit nach der Enkel des Konrad vom Lha, der um 1570 als Besitzer eines Hauses an der Münsterstraße nachzuweisen ist (vgl. Nr. 91).4)

Textkritischer Apparat

  1. ETATS 22] gemeint ist ETATIS 22 ‚im Alter von 22 Jahren‘.

Anmerkungen

  1. A EICKE. 1823. [...] WE.
  2. Wappen Lha (Löwenkopf).
  3. Wappen Ernst (drei Frauenbüsten, 2:1).
  4. Kontraktenbuch, HStA Hannover, Han 72 Einbeck, Nr. 448, fol. 139r u. fol. 169r.

Nachweise

  1. Mithoff, Kunstdenkmale, S. 41.
  2. Friese, Einbeck, S. 42.
  3. Feise, Allerlei Denkmäler, S. 64.
  4. Garbe, Kirchen, S. 83.

Zitierhinweis:
DI 42, Einbeck, Nr. 148 (Horst Hülse), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di042g007k0014809.