Inschriftenkatalog: Stadt Einbeck

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 42: Einbeck (1996)

Nr. 123† St. Alexandri vor 1596

Beschreibung

Inschrift an einem ehemaligen Beinhaus auf dem Friedhof.

Inschrift nach Letzner.

  1. Ossa hominum cava sunt nobis simulachra caducisNe extollat cristas1) arte superbus homoNon Dominus nec servus nec dives neque pauperVnquam quis fuerit noscitur ex cyathisO mortalis homo mortalem perspice vitamPost Mortem virtus vivit ubique piis

Übersetzung:

Die hohlen Gebeine [Schädel] der Menschen sind für uns, die wir hinfällig sind, Abbilder, damit in seinem Wissen der stolze Mensch seinen Kamm nicht erhebt1). Nicht ob Herr oder Knecht, reich oder arm je einer gewesen ist, erkennt man an den Urnen. O sterblicher Mensch, erkenne das vergängliche Leben: Nach dem Tode lebt überall für die Frommen [nur] die Tugend.

Versmaß: Drei elegische Distichen.

Kommentar

Die Inschrift läßt sich nicht datieren. Es kann nur das Datum des Drucks der Überlieferung 1596 als Terminus ante quem angesetzt werden.

Anmerkungen

  1. Gemeint ist an dieser Stelle: ‚damit dem stolzen Menschen ob seines Wissens der Kamm nicht schwillt.‘

Nachweise

  1. Letzner, Chronica VI, Teil 1, 21, fol. 88v.

Zitierhinweis:
DI 42, Einbeck, Nr. 123† (Horst Hülse), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di042g007k0012302.