Inschriftenkatalog: Stadt Einbeck

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 42: Einbeck (1996)

Nr. 28 Kohnsen, St. Johannis 15. Jh.

Beschreibung

Glocke.1) Am Mantel befinden sich mehrere kleine Reliefs: zwei Kruzifixe, der heilige Georg, drei verschiedene Geräte, von denen Mithoff eins als Pflugeisen identifiziert hat,2) drei heilige Bischöfe und fünf Ringe. Die Inschrift ist zwischen Stegen am Glockenhals angebracht. An ihrem Beginn ein Pilgerzeichen (?), das wohl Maria mit dem Kind, begleitet von zwei weiteren Figuren zeigt.

Maße: H.: 75 cm; Dm.: 87 cm; Bu.: 3,5 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

  1. · ek · rope · den · levendighen · vnde · bewene · de · dode(n) · vnde · vordrive · den · donre ·

Anmerkungen

  1. Letzner, Chronica V, Teil 1, 18, fol. 18r, führt diese Glocke als Besitz der Gemeinde Holtershausen auf.
  2. Mithoff, Kunstdenkmale, S. 119.

Nachweise

  1. Mithoff, Kunstdenkmale, S. 119.
  2. Friese, Einbeck, S. 73.

Zitierhinweis:
DI 42, Einbeck, Nr. 28 (Horst Hülse), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di042g007k0002802.