Inschriftenkatalog: Ehemaliger Landkreis Querfurt

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 64: Querfurt (2006)

Nr. 18† Niederfarnstädt (Gem. Farnstädt), ev. Kirche (St. Silvester) 1325

Beschreibung

Glocke. Sie hatte ein Gewicht von 8 Zentnern und wurde im Jahre 1732 umgegossen.1)

Inschrift nach Pb. Wolf, Heydrich.

  1. 1325a)

Kommentar

Die Angabe wird durch die Leimbacher Chronik kommentarlos bestätigt.2) Die Niederfarnstädter Kirche war ein Gebäude aus dem 12. Jahrhundert in Form einer Basilika.3) Diese hat man 1839 abgerissen und durch den heutigen neugotischen Bau ersetzt.4)

Textkritischer Apparat

  1. 1325] Ausführung in römischen Zahlzeichen wahrscheinlicher. Arabische Ziffern treten inschriftlich in der Regel erst im Laufe des 15. Jahrhunderts in Erscheinung, vgl. Kloos 1992, S. 63.

Anmerkungen

  1. Vgl. Pb. Wolf, Heydrich 1743/44, S. 20.
  2. Vgl. PfA Leimbach, Chronik 1714/17, S. 55.
  3. Vgl. das Baugutachten des Architekten August Lerzner von 1824 in Leberecht 1995, S. 9.
  4. Vgl. Leberecht 1995, S. 12.

Nachweise

  1. Pb. Wolf, Heydrich 1743/44, S. 20.

Zitierhinweis:
DI 64, Querfurt, Nr. 18† (Ilas Bartusch), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di064l002k0001802.