Inschriftenkatalog: Stadt Düsseldorf

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 89: Stadt Düsseldorf (2016)

Nr. 115† Hamm, St. Blasius 1607

Beschreibung

Grabkreuz mit Sterbevermerk. Nach zwischen 1931 und 1961 angefertigten Aufzeichnungen von Frechen1) befand es sich an der katholischen Pfarrkirche zu Hamm. Unterhalb des auf sieben Zeilen verteilten Vermerks war eine Hausmarke2) eingehauen.

Nach Frechen.

Schriftart(en): Kapitalis. <sup>3)</sup>

  1. 1607 / D(EN)a) 22 / OCTOB(ER)b) IST / INc) GOT / VERS/TORB/EN B. H.

Kommentar

Über den oder die Verstorbene konnten keine Angaben ermittelt werden. Ob das Kreuz von dem ältesten Hammer Friedhof bei der alten Pfarrkirche St. Blasius stammt, lässt sich nicht mehr prüfen. 1804 war noch vor dem Abriss der ältesten Kirche und dem Neubau in den Jahren 1824/25 ein neuer Friedhof an der Fährstraße eingerichtet worden.4)

Textkritischer Apparat

  1. Bei Frechen Doppelpunkt als Abkürzungszeichen.
  2. Bei Frechen kein Abkürzungszeichen.
  3. Bei Frechen retrogrades N.

Anmerkungen

  1. Die Aufzeichnung zu diesem Grabkreuz ist nicht datiert.
  2. Marke Nr. 19.
  3. Zur Übernahme der Angaben bei Frechen zu Schriftart, Zeilenwechsel, Abkürzungen und Worttrennern s. Kap. 3 der Einleitung.
  4. Zum Hammer Friedhof vgl. Zacher, Friedhöfe, S. 192.

Nachweise

  1. StA Düsseldorf, Nr. XXIII 1161, Bl. 101r (Frechen).

Zitierhinweis:
DI 89, Stadt Düsseldorf, Nr. 115† (Ulrike Spengler-Reffgen), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di089d008k0011508.