Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

A3, Nr. 304A Städtisches Museum Anfang 16. Jh.

Beschreibung

Kreuz von einer Kasel oder Altardecke.1) Blaues Leinen mit Applikationen und Stickereien. Das Kruzifix stammt aus dem Herrendorfer Beginenhaus. Dem Kreuz sind untereinander die Figuren Christus, Maria und Johannes als Applikationen aufgesetzt. Oben am Kreuz ein Schriftband mit dem Titulus. Die Kreuzbalken sind durch gestickte Ranken mit gelben und roten Blüten verziert.

Maße: H.: 124 cm; B.: 57 cm; Bu.: 1,5 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. I(ESUS) N(AZARENUS) R(EX) I(UDAEORUM) 2)

Anmerkungen

  1. Inv. Nr. Tex 307.
  2. Io. 19,19.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, A3, Nr. 304A (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009a30304A3.