Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

A3, Nr. 284B St. Magni 15. Jh.

Beschreibung

Kelch. Silber, vergoldet, der Fuß ist mit Wachs ausgegossen und mit einer Filzplatte unterlegt. Der Kelch steht auf einem schlichten runden Fuß mit profilierter Zarge, der vom Rand langsam zum Schaft hin ansteigt. Auf dem Fuß ist eine kleine Figur des Kruzifixus befestigt. Über einem kurzen Zwischenstück das runde untere Schaftstück mit der auf einem schraffierten Band umlaufenden Inschrift A. In gleicher Weise ist das obere Schaftstück mit der umlaufenden Inschrift B gestaltet. Dazwischen ein gerippter Nodus aus jüngerer Zeit. Möglicherweise wurde er zusammen mit der Kuppa erneuert, deren leicht bauchige, oben zum Rand hin zunächst eingezogene und dann ausgestellte Form auf eine Entstehung im 17. oder 18. Jahrhundert verweist.

Maße: H.: 16,5 cm; Dm.: 11,5 cm (Fuß), 10 cm (Kuppa); Bu.: 0,6 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

Sabine Wehking [1/1]

  1. A

    maria

  2. B

    ihesvs

Nachweise

  1. Wandersleb, Inventar, St. Magni, Nr. 1.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, A3, Nr. 284B (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009a30284B9.