Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

A1, Nr. 84† Hagenbrücke 2 (Nro. 1311) 1560, 1575, 1577

Beschreibung

Im Zweiten Weltkrieg zerstört. Die Inschrift A in der westlichen Brandmauer des Hinterhauses neben einer Hausmarke (H92)1), darüber B verteilt um ein Wappen2). Die Jahreszahl C an der Kemenate.

  1. A

    H V . F 1560

  2. B

    H R / 15 75

  3. C

    1577

Anmerkungen

  1. Der Beckenwerker Heinrich von Flothe ist 1559 als Besitzer des Hauses nachzuweisen (Fuhse, Schmiede, S. 153). Vgl. Kämpe, Wappenbuch, Bd. 1, fol. 35.
  2. Wappen Reddesem (Baum mit drei Eicheln). Vgl. Kämpe, Wappenbuch, Bd. 2, fol. 67.

Nachweise

  1. Kämpe, Wappenbuch, Bd. 1, fol. 35 (A); Bd. 2, fol. 67 (B).
  2. Steinacker, Häuserkatalog (C).

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, A1, Nr. 84† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009a1008405.