Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 1182 Städtisches Museum nach 1629, vor 1672

Beschreibung

Glasscheibe, bemalt.1) Die runde Scheibe ist in zwei Teile gebrochen. Sie zeigt ein Vollwappen in Grisaillemalerei und eine zweizeilige Inschrift darunter.

Maße: Dm.: 13,7 cm; Bu.: 0,6 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. IOHANN · HILDE/BRAND · GARS(EN) · I(VRIS) · V(TRIVSQUE) · L(ICENTIATVS)

Übersetzung:

Johann Hildebrand Garssen, Licentiat beider Rechte.

Wappen:
Garssen2)

Kommentar

Zu Johann Hildebrand Garssen und der Datierung der Scheibe vgl. Nr. 1164.

Anmerkungen

  1. Inv. Nr. Cac 3,66.
  2. Wappen Garssen (fünf Rosen schräg durch den Schild gestellt). Vgl. Spießen, Wappenbuch, Bd. 1, S. 58 u. Tafel 138.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 1182 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0118204.