Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 1137 Städtisches Museum 1666

Beschreibung

Gemälde. Öl auf Leinwand. Das heute oval gerahmte Porträt zeigt Herzog August d. J. von Braunschweig-Lüneburg. Links neben seinem Kopf die Inschrift A, darunter die Inschrift B.

Maße: H.: 95,5 cm; B.: 81,5 cm (mit Rahmen); Bu.: 0,8 cm (Minuskeln), 1,2 cm (Kapitalis).

Schriftart(en): Humanistische Minuskel mit Kapitalisversalien und Kapitalis.

Sabine Wehking [1/2]

  1. A

    Cernitur AUGUSTI / augustum hac imagine corpus Divini testis pectoris orbis erit .

  2. B

    H . B(oiling)1) fecit A(nno) C(hristi) 10 . Jan(uarii) 1666 . / Selenia) AEtatis 86 ¾b)

Übersetzung:

Auf diesem Bild kann man (nur) die ehrwürdige Gestalt des August sehen, Zeuge seines unvergleichlichen Verstandes wird die Welt sein. (A) H. B. machte (dies) im Jahr Christi am 10. Januar 1666. Im Greisen(?)alter von 86 ¾ Jahre. (B)

Versmaß: Ein elegisches Distichon (A).

Textkritischer Apparat

  1. Sic! Vermutlich irrtümlich für Senilis.
  2. Waagerechter Bruchstrich.

Anmerkungen

  1. Auflösung der Initiale des Nachnamens nach den Angaben des Städtischen Museums.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 1137 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0113709.