Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 1130† Steinweg 16 1665

Beschreibung

Hausinschrift.1) Das viergeschossige traufenständige Fachwerkhaus mit vorkragenden Obergeschossen, das reiche ornamentale Verzierungen der Balken, Ständer, Winkelhölzer und Knaggen aufwies, wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört. Die Inschrift A befand sich auf der Schwelle des zweiten Obergeschosses. An einer nicht näher bezeichneten Stelle die Inschrift B.

Inschrift A nach Photographie, B nach Meier.

Schriftart(en): Kapitalis (A).

  1. A

    ANNO · 1665 · AVF · GOTT · BAVWE · ICH · VND · TRAVWE · IHME · FEST · DAS · ER · DIHa) · SEINEN · NICHT · VERLEST ·

  2. B

    Andreas Dornedden Anna Kalp 1665

Kommentar

Andreas Dornedden ist von 1663 bis 1677 als Besitzer des Hauses nachzuweisen.2)

Textkritischer Apparat

  1. Sic!

Anmerkungen

  1. Nro. 1911.
  2. Meier, Häuserbuch, Bd. 2, fol. 106v.

Nachweise

  1. Photographie: NLD Hannover, BS 3980,4 (A).
  2. Meier, Häuserbuch, Bd. 2, fol. 106v (B).
  3. Hausinschriften (A).
  4. Edel, Fachwerkhäuser, S. 35 (A).
  5. Steinacker, Häusersammlung (A).
  6. Fricke, Bürgerhaus, Abb. Tafel 71a (A).

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 1130† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0113003.