Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 1112†? Städtisches Museum 1663

Beschreibung

Messingschild.1) Über den Verbleib ist nichts bekannt. Auf dem ovalen Schild war eine Inschrift eingraviert.

Inschrift nach der Inventarkartei.

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. HENNIG MEYER 1663 .

Kommentar

Nach Fuhse handelte es sich bei dieser Art von Messingschildern um solche, die zur Kontrolle der Anwesenheit bei der Beisetzung eines Gildebruders dienten. Die Schilder wurden vom Gildeboten, der die Gildemitglieder zum Begräbnis einlud, ausgegeben und später in der Kirche wieder eingesammelt.2)

Anmerkungen

  1. Inv. Nr. Cga 32.
  2. Fuhse, Schmiede, S. 107, Anm. 137.

Nachweise

  1. Städtisches Museum, Inventarkartei Cga 32.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 1112†? (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0111205.