Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 1066† St. Katharinen 1657, 1668

Beschreibung

Grabplatte des Arendt Behre und der Anna Odelem. Die Grabplatte lag auf dem Kirchhof. Um den Rand des hochrechteckigen Steins verlief außen die Inschrift A, darunter in einer zweiten Zeile zur Mitte hin die Inschrift B. Im Innenfeld oben zwei Medaillons, darin jeweils ein Wappen mit Beischrift (C), darunter die Inschrift D.1)

Inschriften nach der Zeichnung in der Sammlung Sack.

Schriftart(en): Fraktur.

  1. A

    Anno 1657 . den 14 October Jst / Herr Arend Behre sehl(ig)a) des Abens zwischen Sieben und Acht / Uhr vormittnachts in Gott / sehl(ig) entschlaffen seines alters 37 . Jahr

  2. B

    Anno . 1668 den . 31 . Maij . Jst / Herr Arendt Behren sehl(igen) hinterlassene Wittwe / Anna Odelems in Gott / sehl(ig) entschlaffen ihres alters 51 . Jahr

  3. C

    Arendt Behre Anna Odelems

  4. D

    Aus dem 25 . Psalm . V . I . / Nach dir Herr verlangetb) / mein Gott ich hoff auf dich , / laß mich nicht zu schanden / werden, daß sich meine Feinde / nicht freuen über mich . 2) / aus dem 46 Psalm / Gott ist unsere Zuversicht / und Stärcke eine hülffe in / den großen Nöthen die / uns troffen haben . 3)

Wappen:
Behre4)Odelem5)

Kommentar

Der Umstand, daß die Todeszeit des Arendt Behre auf die Stunde genau angegeben ist, deutet darauf hin, daß die Grabplatte direkt nach seinem Tod und nicht erst 11 Jahre später nach dem Tod seiner Ehefrau angefertigt worden ist und daß die Grabschrift oder die Todesdaten der Ehefrau nachgetragen worden sind.

Arendt Behre und Anna Odelem wurden am 21. Oktober 1645 an St. Katharinen getraut.6)

Textkritischer Apparat

  1. Möglicherweise ist das in der Inschrift doppelt vorkommende Wort sehlig hier irrtümlich durch eine Verwechslung mit dem Text der darunterstehenden Zeile in die kopiale Überlieferung aufgenommen worden. Es ist jedoch auch nicht auszuschließen, daß es in der Inschrift zweimal ausgeführt war.
  2. So in der Überlieferung, eigentlich verlanget mich.

Anmerkungen

  1. Beschreibung nach der Zeichnung in der Sammlung Sack, Nr. 136, Teil 1, p. 329.
  2. Ps. 25,1.
  3. Ps. 46,2.
  4. Wappen Behre (Bär). Wappenbeschreibungen nach der Zeichnung in der Sammlung Sack, Nr. 136, Teil 1, p. 329.
  5. Wappen Odelem (Ast mit Weintraube).
  6. Sta Braunschweig, Kirchenbücher St. Katharinen, E 60, Teil 2 (Beerdigungen, Trauungen), p. 858.

Nachweise

  1. Sammlung Sack, Nr. 136, Teil 1, p. 151 u. p. 329 (Zeichnung).

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 1066† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0106606.