Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 999 Städtisches Museum 1. H. 17. Jh.?

Beschreibung

Vier Glasscheiben, bemalt.1) Drei der hochrechteckigen Glasscheiben weisen eine identische Gestaltung mit einer bildlichen Darstellung in Grisaillemalerei und einem gelben Schriftband darunter auf. In der ersten ein von einem Engel gehaltener Wappenschild und darunter auf dem Schriftband die Inschrift A; in der zweiten die Heimsuchung Mariens und die Inschrift B auf dem Schriftband darunter; in der dritten Scheibe die Verkündigung und darunter die Inschrift C. Die vierte Scheibe ist etwas anders gestaltet und daher auch nicht mit Sicherheit demselben Zusammenhang zuzuweisen, da hier die ganze Scheibe mit einer gelben Umrahmung versehen ist. Das Band mit der Beischrift ist nicht gerade wie in den anderen Scheiben, sondern nach oben geschwungen und an den Enden eingerollt. Im Innenfeld ein Vollwappen mit der Inschrift D darin; auf dem Schriftband darunter die am Ende zweizeilige Inschrift E. Die Scheibe ist unten beschnitten, daher fehlt ein Teil des Inschriftentextes.

Maße: H.: 8,5 cm; B.: 6,5 cm; Bu.: 0,5 cm u. 0,2 cm (E, Kursive).

Schriftart(en): Kapitalis, und Kursive (E).

Sabine Wehking [1/1]

  1. A

    MARTA · FELBARGES

  2. B

    CATRINA · IDAMS

  3. C

    ANNA · WILTMESTE[R]a)

  4. D

    A(LLES) K(OMMT) V(ON) G(OTT)

  5. E

    ANN[ – – – ] Hinrich / [ – – – ] E(heliche) H(aus)f(rau)

Wappen:
Felbarges2)?3)

Textkritischer Apparat

  1. Der letzte Buchstabe fehlt oder ist durch den Rahmen verdeckt.

Anmerkungen

  1. Inv. Nr. Cac 3,99–102.
  2. Wappen Felbarges (Hausmarke H63).
  3. Wappen ? (Balken mit den Buchstaben AKVG darauf, darüber zwei Lilien, darunter eine Speerspitze zwischen zwei Sternen).

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 999 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0099906.