Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 961† St. Andreas 1649

Beschreibung

Gemälde. Das Gemälde, das das Kruzifix zeigte, war an einem Pfeiler des Kirchenschiffs angebracht. Zu beiden Seiten des Kreuzes zwei Engel, die je einen großen Schild hielten; auf dem linken Schild die Inschrift A, auf dem rechten die Inschrift B. Die Inschrift C stand unterhalb der Darstellung.1)

Inschriften nach der Sammlung Sack.

  1. A

    Mir hast du arbeit gemacht in deinen Sünden und hast mir Mühe gemacht in deiner übertretung [ – – – ] deiner Sünde nicht 2) 1649

  2. B

    Barmherziger Gott der du deines einigen Sohnes nicht verschonet sondern für uns alle dahin gegeben daß er unsere Sünden am Creuz tragen solte , verleihe uns daß unser Herz in solch(em) Glauben nim(m)er mehr erschrecke noch verzage durch denselben deinen lieben Sohn Jesum Christum unsern Herrn Amen 3)

  3. C

    M(argaretha) H(offmeister) M(ajor) T(homas) F(illiers) E(heliche) H(ausfrau)

Kommentar

Zu Thomas Fillier und seiner Ehefrau vgl. das Epitaph Nr. 972.

Anmerkungen

  1. Beschreibung nach der Sammlung Sack, Nr. 128, p. 11 u. p. 119 (Zeichnung).
  2. Vgl. Jes. 43,24f. Das Bibelzitat ist in der Sammlung Sack, ebd., nur auszugsweise wiedergegeben. Sinngemäß zu ergänzen zu: Ich tilge deine Übertretungen um meinetwillen und gedenke deiner Sünden nicht.
  3. Vgl. Rö. 8,32 u. Jh. 14,27.

Nachweise

  1. Sammlung Sack, Nr. 128, p. 11 u. p. 119 (Zeichnung).

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 961† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0096106.