Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 827† Fallersleberstr. 27 nach 1630

Beschreibung

Hausinschrift.1) Zweigeschossiges traufenständiges Fachwerkhaus mit vorgekragtem Obergeschoß. Auf dem mit einem Ornamentband verzierten Schwellbalken des Obergeschosses links Hufeisen, Hammer und Zange sowie eine Inschrift.

Inschrift nach Photographie.

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. BALTZER · JVNGEN · ANNA · GETELS a)

Kommentar

Baltzer Junge ist seit dem Jahr 1630 als Besitzer des Hauses nachzuweisen.2) In den Jahren 1667 bis 1684 war er Mitglied der Schmiedegilde.3)

Textkritischer Apparat

  1. Die N der Inschrift wiesen eine geschwungene Schräghaste auf.

Anmerkungen

  1. Nro. 1684.
  2. Meier, Häuserbuch, Bd. 2, fol. 88r.
  3. Fuhse, Schmiede, S. 134.

Nachweise

  1. Photographie: NLD Hannover, o. Nr.; Städtisches Museum, Topographische Sammlung.
  2. Meier/Kämpe, Heraldische Untersuchungen 1903, S. 18.
  3. Hausinschriften.
  4. Steinacker, Häuserkatalog.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 827† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0082709.