Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 790 Städtisches Museum 1625

Beschreibung

Elle.1) Holz und Elfenbein. Der hölzerne Griff der Elle ist durch zahlreiche Einschnürungen unterteilt, die einzelnen Segmente sind durch Einkerbungen verziert. Die Elle selbst ist aus Elfenbein und vollständig mit Gravuren bedeckt, die durch braune und grüne Farbe hervorgehoben sind. Auf den beiden breiteren Seiten verschiedene Tier- und Menschengestalten sowie Puttenköpfe und Pflanzenornament im Stil der Groteskenmalerei der Renaissance. Auf den beiden schmaleren Seiten jeweils am Griff beginnend die Inschriften A und B sowie daran anschließend Ornamentband. Die beiden Inschriften sind auf zwei bzw. drei eingravierte Felder verteilt. Als Worttrenner mehrere Punkte oder Sternchen.

Maße: L.: 71 cm; Bu.: 0,4.

Schriftart(en): Kapitalis.

Sabine Wehking [1/2]

  1. A

    · FRANS · HO·MAN · // · AN·NO · DOMINI · 1 · 6 · 25 ·

  2. B

    · EL·SEBET · BRAN·DES · // · E · H · A · L · a)// · 1 · 6 · 2 · 5 ·

Textkritischer Apparat

  1. Es ist nicht sicher, wie die Initialen aufzulösen sind. E H könnte für eheliche Hausfrau stehen. Es könnte sich aber auch um eine Devise handeln.

Anmerkungen

  1. Inv. Nr. Cai 256.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 790 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0079004.