Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 664 St. Martini 1597

Beschreibung

Epitaph des Thile Bühring und seiner Ehefrauen Anna Mahner, Katharina Lesse und Barbara von Damm. Weißer Marmor, teilweise vergoldet. Das Epitaph ist an der Nordwand im Inneren der Kirche angebracht. Im Mittelteil zwischen Säulen ein oben rundbogig abgeschlossenes Relief mit einer Darstellung des von sechs Engelsfiguren mit Marterwerkzeugen umgebenen Gnadenstuhls. In den Zwickeln des Bogens links und rechts die Inschrift A. Den äußeren Abschluß des Mittelteils bildet mit Engelsköpfen besetztes Roll- und Beschlagwerk. Auf dem Fries über dem Mittelteil die Inschrift B. Unter dem quadratischen Mittelteil ein querrechteckiges Relief, das den Verstorbenen mit drei Söhnen sowie seine drei Ehefrauen und fünf Töchter zeigt. Darunter auf einer Tafel die Inschrift C in einem langen Feld auf schwarzem Hintergrund. Die Inschriften D, E und F stehen auf schwarzem Hintergrund in drei Spalten auf einer Tafel inmitten einer mit Rollwerk, Fruchtgehängen und Engelsköpfen besetzten Kartusche. Den unteren Abschluß des Epitaphs bildet eine Volute mit der Jahreszahl G darauf. Ursprünglich befand sich oben auf dem Epitaph ein Aufsatz, in dem oben das Wappen des Verstorbenen, darunter nebeneinander die Wappen seiner drei Ehefrauen angebracht waren; der Aufsatz ist nicht mehr vorhanden. Alle Inschriften sind in goldener Farbe auf dunklem Grund gemalt.

Maße: H.: 197 cm; B.: 123 cm; Bu.: 3 cm (A, B), 2 cm (C), 1,5 cm (D–F), 2,5 cm (G).

Schriftart(en): Kapitalis (A, B), Fraktur (D–F), mit Kapitalis (C).

Sabine Wehking [1/3]

  1. A

    SANCTVS / SANCTVS / SANC/TV/S // DOMINVS / DEVS SE/BAO/TH 1)

  2. B

    O ADORANDA TRINITAS O VENERANDA VNITAS 2)

  3. C

    ANNO 1596 den 4 FEBRVARII starb der Erbar vnd Wol=/weiser herr Thile Buhring Bürgemeister alhie , seines alters / 74 Jahr , des sehlen Gott gnedig vnd barmhertzig seij , Amen

  4. D

    Anna Maners / des S(eligen) B(ürgemeisters) erste / fraw , starb beim / 3 kinde Anno 66 / den 15 Octobr(i)s

  5. E

    Catharina les=/sen des S(eligen) B(ürgemeisters) an=/der fraw , starb / beim 12 kinde An=/no 87 den 25 Febr(uarii)

  6. F

    Barbara von / dam des S(eligen) B(ürgemeisters) drit/te fraw , starb An=/no 95 den 2 Sept(em)/bris lies 1 sohn .

  7. G

    1597

Übersetzung:

Heilig, heilig, heilig Herr Gott Zebaoth. (A)

O anbetungswürdige Dreifaltigkeit, o verehrungswürdige Einheit. (B)

Wappen3)
Bühring
MahnerLesseDamm

Kommentar

Thile Bühring gehörte in den Jahren 1566 bis 1594 dem Rat der Altstadt an. 1577 fungierte er als Bruchkämmerer, 1579 bis 1586 als Kleiner Bürgermeister, 1588 bis 1594 als Großer Bürgermeister.4)

Anmerkungen

  1. Liturgischer Text nach Apc. 4,8, Sanctus im Ordo Missae.
  2. Vgl. Analecta Hymnica, Bd. 52, S. 34.
  3. Die Wappen sind in der Sammlung Sack, Nr. 1, Teil 1 (o. P.), nur namentlich bezeichnet.
  4. Vgl. Spieß, Ratsherren, S. 89.

Nachweise

  1. Sammlung Sack, Nr. 138, Bd. 1, Teil 1 (o. P., Zeichnung, B–G) u. Teil 3, p. 77f. (B–G).
  2. Schmidt, Martinskirche,S. 92.
  3. Scherer, Röttger, S. 90f.
  4. Schultz, Grabmale, S. 7 (B).

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 664 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0066401.