Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 652† St. Katharinen 1594

Beschreibung

Grabplatte des Reinhard Reinerdes. Die Platte lag im Mittelschiff der Kirche. In der Mitte war eine auf der Spitze stehende quadratische Messingtafel eingelassen. Um die Tafel verlief zweizeilig eine Inschrift, unterbrochen von vier Medaillons mit Darstellungen der Evangelisten oder ihrer Symbole in den Ecken. Im Innenfeld ein Wappenschild.1)

Inschrift nach der Zeichnung in der Sammlung Sack.

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. ANNO 1594 . DEN 10 JANVARII / STARFF DER ERNVESTE VND / ERBAR REINHARD REINERDES / LESTE V(ON) DEM OLDEN GESCHLECHTE / GOD VORLEIHE IHM EINE / SELI(GE) AVFFERSTEHVNG AMEN . / CHRISTVS IST MIN LEBEN / STERBEN IST MIN GEWIN . 2)

Kommentar

Zu Reinhard Reinerdes vgl. Nr. 520.

Anmerkungen

  1. Beschreibung nach der Zeichnung in der Sammlung Sack, Nr. 136, Teil 1, p. 284.
  2. Phl. 1,21.

Nachweise

  1. Sammlung Sack, Nr. 136, Teil 1, p. 81 u. p. 284 (Zeichnung).

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 652† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0065208.