Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 631 Am Magnitor 10/11 1590

Beschreibung

Hausinschrift.1) Dreigeschossiges traufenständiges Fachwerkhaus. Der mit einem Ornamentband verzierte vorgekragte Schwellbalken des zweiten Obergeschosses verläuft über die gesamte Breite des Doppelhauses. Er scheint hier aber in Zweitverwendung eingebaut zu sein, da die links und rechts von einem Wappenschild stehende Inschrift A am rechten Ende des Balkens abbricht. Die Jahreszahl B auf Ständerbalken links und rechts über der spitzbogigen Eingangstür, darüber links ein Dreieck, rechts Hammer und Winkelmaß.

Maße: Bu.: ca. 12 cm (A), 9 cm (B).

Schriftart(en): Kapitalis.

Sabine Wehking [1/2]

  1. A

    SANDERGAR[VEN]a)

  2. B

    15 90

Wappen:
Garven2)

Kommentar

Sander Garven ist in der Zeit von 1586 bis 1604 als Besitzer des Hauses nachzuweisen.3)

Textkritischer Apparat

  1. Der Nachname ergänzt nach Meier, Häuserbuch, Bd. 3, p. 50. Die Schreibung ist allerdings nicht sicher, der Name könnte auch als GARFEN ausgeführt gewesen sein.

Anmerkungen

  1. Nro. 2266/2267.
  2. Wappen Garven (Andreaskreuz mit darübergelegter Raute). Vgl. Meier/Kämpe, Heraldische Untersuchungen 1903, S. 20.
  3. Meier, Häuserbuch, Bd. 3, p. 50.

Nachweise

  1. Photographie: Städtisches Museum, Topographische Sammlung.
  2. Sammlung Sack, Nr. 90, Teil 2, p. 33 (B).
  3. Kämpe, Wappenbuch, Bd. 1, fol. 28 (A).
  4. Steinacker, Häuserkatalog.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 631 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0063106.