Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 494† St. Andreas 1561

Beschreibung

Grabplatte des Bernt von Broitzem. Der Stein lag im südlichen Seitenschiff. Um den Rand der Platte verlief eine Inschrift, im Innenfeld befand sich ein großes Vollwappen.1)

Inschrift nach der Zeichnung in der Sammlung Sack.

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. ANNO · 1561 · DEN / 16 · NOVEMBRIS · STARF · DE · ERBAR / BERENT · VAN · BR/OITZEM · BORGEMEISTER · DEM · GOT · GNAD ·

Wappen:
Broitzem2)

Kommentar

Zu Bernt von Broitzem vgl. dessen Epitaph (vgl. Nr. 493).

Anmerkungen

  1. Beschreibung nach der Zeichnung in der Sammlung Sack, Nr. 128, p. 177.
  2. Wappen Broitzem (Lilienstabkreuz). Nach der Zeichnung ebd. Vgl. Reidemeister, Genealogien, Tafel S. 16/17.

Nachweise

  1. Sammlung Sack, Nr. 128, p. 46 u. p. 177 (Zeichnung).

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 494† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0049402.