Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 419 Städtisches Museum 1531

Beschreibung

Schwellbalken1) vom zweiten Obergeschoß des Hauses Hagenmarkt 6.2) Das Haus wurde im Jahr 1886 abgebrochen. Der vordere Teil des Schwellbalkens befindet sich heute im Magazin des Städtischen Museums. Die Inschrift ist fortlaufend in einem langen vertieften Feld in erhabenen Buchstaben ausgeführt. Worttrenner in Form von Paragraphenzeichen.

Maße: H.: 39 cm; B.: 478 cm; Bu.: 30 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel mit Versalien.

Sabine Wehking [1/6]

  1. Anno · D(omi)ni · M ccccc · vnde · Jn · xxxi · Jar

Kommentar

Die Buchstaben der Inschrift sind in einer plastischen Konturschrift ausgeführt, indem die einzelnen Buchstabenbestandteile breit ausgehöhlt sind. Der Versal A ist in Form eines doppelstöckigen Minuskela mit zusätzlichem in Form einer Volute weit nach links ausgezogenen Deckbalken ausgeführt, der Versal D in Form des unzialen D mit geschwungenem oberen Bogenabschnitt. Die x bestehen aus einer senkrechten Linksschräghaste sowie einer Rechtsschräghaste mit gebogenem oberen Teil und einem als Häkchen ausgeführten unteren Teil.

Anmerkungen

  1. Inv. Nr. Ccc 43.
  2. Nro. 2106.

Nachweise

  1. Sammlung Sack, Nr. 90, Teil 2, p. 30 (nur Jahreszahl).
  2. Steinacker, Häuserkatalog.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 419 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0041906.